Gesunder Schlaf muss sein

Auch wenn so manch einer Schlaf als unnötig ansieht – wer morgens in den Spiegel schaut, nachdem die Nacht mal wieder nur zwei oder drei Stunden lang war, wird eines Besseren belehrt. Wer zu wenig schläft, altert schneller, weil die Haut sich nur im Schlaf regeneriert. Das heißt, Falten zeigen sich eher und werden tiefer, ganz einfach aus dem Grund, weil es keine Zeit zum Aufbau des Kollagens in der Haut gibt. Doch gesunder Schlaf ist nicht nur für das Aussehen wichtig. Auch das Immunsystem profitiert davon. Wer wenig schläft oder nur schlecht schlafen kann, ist tendenziell häufiger krank. Die Immunabwehr ist geschwächt und Krankheitserreger haben leichtes Spiel.

Doch wie bekommt man nun einen gesunden Schlaf? Einfach nur recht zeitig zu Bett gehen? So einfach ist das nicht. Es stimmt, dass der Schlaf vor Mitternacht der Beste ist, sagen Experten. Allerdings geht man davon aus, dass zuerst eine Tiefschlaf- und damit Erholungsphase auf das Einschlafen folgt. Dies ist auch an den Lichteinfluss gekoppelt. Wer also im Sommer erst kurz vor Mitternacht zu Bett geht, hat nur wenig Zeit, in völliger Dunkelheit zu schlafen, weil es ab vier Uhr morgens schon wieder dämmert. Das Melatonin wird dann weniger stark ausgeschüttet und der Mensch schläft nicht so tief und fest.

Für einen gesunden Schlaf ist die Schlafstatt natürlich ebenso wichtig. Es kommt darauf an, dass die Matratze dem Körpergewicht un der Körperform des Schlafenden angepasst ist. Matrazen aus Naturkautschuk oder Viscoschaum haben sich hier bewährt, da sie in der Lage sind, sich den einzelnen Körperzonen des Schlafenden anzupassen. Das heißt, dass ein Seitenschläfer mit der Schulter hier einsinken kann und die Wirbelsäule keinen unnatürlichen Knick erfährt. Wer nach dem Schlafen mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat, sollte eine solche Matratze unbedingt einmal ausprobieren. Auch die Umgebung trägt zu einem gesunden Schlaf bei. Es sollte nicht zu warm und nicht zu kalt sein – 16 bis 18 °C gelten als angemessen – und es sollte für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden.